Neueste Kommentare

  • Reply to: 2020 - Linux ante portas, erster Teil

    Meine ganz persönliche Empfehlung, gerade am Kiosk erschienen:

    https://www.pcwelt.de/news/LinuxWelt-6-2019-am-Kiosk-15-Jahre-LinuxWelt-...

    Post date: Dienstag, 29 Oktober, 2019 - 16:20
  • Reply to: 2020 - Linux ante portas, erster Teil

    Das war auch eher zum Ausprobieren für Marie gedacht als Ersatz zu Windoof 10.

    Post date: Donnerstag, 24 Oktober, 2019 - 20:41
  • Reply to: 2020 - Linux ante portas, erster Teil

    Bin mit Mint 19.2 (Cinnamon) soweit firm, dass ich Windows Ende des Jahres weitgehend Tschüss sagen kann.

    Firm auch in soweit, dass es mir mittlerweile gelungen ist, auch unter Linux das Virtualisierungssystem VMware einzurichten; incl. allfälliger Updates über ein externes Repository. Toll, darauf habe ich eine virtuelle Maschine mit einem minimalen Windows 7 erzeugt; und bin dahingehend, incl. einfachem Backup, voll im Geschäft.

    Meine notwendigen Programme (außer den hardwarenahen Drucker&Scannertreibern etc.) und wie im Blog geschrieben, sind eh' fast alle auf dem USB-Stick. Beim Anstecken bietet VMware die komfortable Möglichkeit, den Stick statt auf dem Host (Linux Mint 19.2) gleich auf der virtuellen Instanz, sprich: unter dem dortigen Windows(7) zu aktivieren. Läuft, Alles!

    Mehr brauche ich nicht; werde das hier noch ausführlicher darstellen.


    Btw. Das Life-System auf dem Stick habe ich mir erstellt; eher als Fallback, als Rettungsmedium.

    Post date: Donnerstag, 24 Oktober, 2019 - 12:59
  • Reply to: 2020 - Linux ante portas, erster Teil

    1. Laß Windows 7 ruhig als Basis weiter laufen.
    2. Nimm Linux Mint 19.2 als Cinnamon-, MATE- und Xfce-Edition.
    3. Probiere das mit USB-Stick als Life-System.

    Post date: Donnerstag, 24 Oktober, 2019 - 11:49
  • Reply to: 2020 - Linux ante portas, erster Teil

     


    Windows (auch 10) kann man sich als ISO-Datei kostenlos bei Microsoft runterladen, mit einem gängigen Tool (z.B. Rufus) auf einen bootfähigen USB-Stick schreiben, mit dieem Stick den Rechner booten und dann Windows neu installieren. Sinnvoll ist es dabei, eine andere Festplatte zu verwenden (in den Rechner einbauen); und/oder zumindest alle Daten der ursprünglichen W7-Installation zu sichern.

    Kaufen, soweit niemand im Umfeld einen derartigen, gültigen Schlüssel hat (und weitergeben will) muß man den Key, den Schlüssel zur dauerhaften Freischaltung der Installation. Sonst wird das installierte Windows 10 nach rund vier Wochen nicht mehr richtig laufen, in seinen Funktionen eingeschränkt sein. 

    Post date: Donnerstag, 10 Oktober, 2019 - 07:55
  • Reply to: 2020 - Linux ante portas, erster Teil

    danke, lieber bernd! schön, dass du den text nicht in chinesisch geschrieben hast ... vielleicht kommen dir ja meine "empfehlenswerten" texte in diversen links genauso rüber ... wie aus einer anderen welt ^^

    ich weiß seit fast 30 jahren, was es praktisch (technisch) für mich bedeutet, mich in das gebiet der kunstnahen psychologie und philosophie gestürzt zu haben = dort ist meine gefühls- und gedankenwelt verwurzelt und zu hause ...

    eine ganz einfache frage an dich: was passiert, wenn ich windows 7 auch im nächten jahr weiter behalte/laufen lasse >>> es also nicht mehr "betreut" wird ... WAS passiert dann KONKRET auf meinem laptop ... mit meinen daten und meiner kommunikation im netz?

    sorry ... alles andere übersteigt meinen speziellen it-input leider maßlos

    müßte ich windos10 kaufen oder kann ich es vom pc meines sohnes überspielen?

    Post date: Mittwoch, 9 Oktober, 2019 - 09:58
  • Reply to: Greta auf dem Narrenschiff II

    Ohne Worte

    Post date: Sonntag, 6 Oktober, 2019 - 18:20
  • Reply to: Greta auf dem Narrenschiff II

    diese Clip-Montage aus (wohl) Holland und mit einer Greta, die nicht fliegen darf ...

     

    Post date: Sonntag, 6 Oktober, 2019 - 08:35
  • Reply to: Greta auf dem Narrenschiff II

    Immerhin ist Greta kein Kind mehr, sondern eine clevere Jugendliche, die weltweit mit Schule schwänzen mehr erreicht hat, als diese elenden Streber mit ihren glänzenden Abschlüssen und jämmerlichen Karrieren.

    Post date: Dienstag, 17 September, 2019 - 14:03
  • Reply to: Quo Vadis Italia

    Wie bereits eingangs des Blogtextes geschrieben, so geht es am 8. September wieder nach Italien.


    Nach der letzten Tour Anfang Juli und mit der dort gemachten Erfahrung bereits ein ganz klein wenig italienisch zu verstehen, stand die weitere Absolvierung meines Sprachkurses natürlich immer im Hintergrund der Tagesabläufe. Manchmal nur 20 bis dreissig Minuten, nicht selten aber auch bis zu einer Stunde war (fast) jeden Tag das Lernen angesagt.

    In einem separaten Blog hier auf der Website  habe ich zu diesem Duolingokurs im Internet bereits ausführlich Stellung genommen, gerade heute einen weiteren Nachtrag zum aktuellen Stand meiner Bemühungen eingefügt.

    Post date: Dienstag, 3 September, 2019 - 11:49
  • Reply to: Das Letzte, wirklich Allerletzte

    https://kenfm.de/tagesdosis-30-8-2019-klimabetrug-gerichturteil-stuerzt-...

    schaun wir mal ...

    ps. kann mich übrigens ^^letztens^^^nicht einloggen

    als vorbereitung fürs morgige wettbüro (mit interessanten statistiken im 2. teil des textes)
    https://www.rubikon.news/artikel/der-ossi-war-s

    Post date: Samstag, 31 August, 2019 - 19:20
  • Reply to: Greta auf dem Narrenschiff II
    Post date: Donnerstag, 1 August, 2019 - 13:08
  • Reply to: Greta auf dem Narrenschiff II

    ... der die "sache" ernst nimmt und schreibt: "spannend wird erst die weiter- und rückfahrt - bzw. die mediale begleitung von greta NACH ihren ersten erfahrungen bei der hinreise ..."

    aber wir wissen ja auch, wie medien funktionieren ...

    eins steht jetzt schon fest: greta bewegt sich exclusivsten weltkreisen vom vatikan, über die uno, davos und nun der königshäuser ... hmmm ... ob ihre fans DAVON auch träumen und glauben zugang hinter greta dazu zu bekommen?

    ob sie auch zur nato fährt und sich mit der umweltbelastung durch deren "täglich arbeit" beschäftigt? oder gehört das nicht zum fokus ihrer panischen angstphobie? ... an was KONKRET mag sie sich wohl (selbstbestimmt) orientieren???? ... soviel ich von naturwissenschaften verstehe, ist co2 lebensnotwenig für die photosynthese und schon ALLEIN!!!!!! das ende der rodung von wäldern und dafür das massive anpflanzen von bäumen könnte das gesamte problem WIRKLICH in einklang bringen ...

    vor allem möchte ich gar nicht wissen, wie es weltweit UNTER der wasseroberfläche aussieht - wieviel atomarer und sonstiger müll dort vor sich hindümpelt und sein giftiges werk tut ... doch "gretas fokus" scheint beim co2 sich fixiert zu haben - obwohl die "pläne" vom versteuern von luft und wasser gar nicht neu sind ... aber als angstmachende existenzgrundlage (neben nahrung) wohl noch gut ausbaubar sind ...

    also nix neues: der ewige kampf von leben und tod - der mißbraucht und verschleiert wird ... durch ANGST ... jetzt besonders gretas angst zur identifierung für alle ängstlichen >>> ein giordano bruno der gegenwart würde genauso wie vor 400 jahren als unpassende gefahr für das herrschende system ausgeschaltet

    grüße von assange und manning an greta ... hmm ... warum eigentlich nicht umgekehrt???? sie "müßten" doch im gleichen boot sitzen bei ihrer kritik an der realität der politik ... hmmm ... ach, es geht ja "nur" um medienpropaganda-front (die "demokratisch" gar nicht wählbar ist)

    Post date: Mittwoch, 31 Juli, 2019 - 10:46
  • Reply to: Greta auf dem Narrenschiff II

    Noch keine 18 Jahre alt; und wohl auch nach schwedischem Recht nicht volljährig.

    Umsomehr Verantwortung liegt somit bei den Eltern, erst recht unter den Rahmenbedingungen dieser Krankheit ihrer Tochter. Der Tagesspiegel, oben zitiert, verneint seine selbst aufgeworfene Frage, ob Greta überhaupt weiss, auf was sie sich da einläßt. Wobei ich ernsthaft bezweifeln würde, dass der Autor des Tagesspiegel es "weiss", gar selbst schon mal mit so einem Rennsegler über den Atlantik unterwegs war.

    Die Frage richtet sich dann eher an die Eltern von Greta, ob sie die Gesundheit ihrer Tochter, im schlimmsten Fall gar deren Leben für eine durchaus kontrovers zu verstehende Ideologie auf das Spiel setzen wollten.

    Andererseits und wenn man um die Ecke so lesen kann, dass das Königshaus von Monaco über einen der zwei Profi-Skipper (Pierre Casiraghi) irgendwie  im Dunstkreis dieser Tour zu finden sein soll, dann ist es nicht mehr weit, sich vorzustellen, dass während der Atlantik-Überquerung eine hochseetaugliche königliche Jacht möglicherweise immer in der Nähe der Greta-Crew sein wird, bei Problemen jederzeit eingreifen kann.

    Ansonsten und gemäß dem BBC-Link: "The team has not yet calculated the cost of the trip"

    Post date: Dienstag, 30 Juli, 2019 - 20:13
  • Reply to: Greta auf dem Narrenschiff II

    Was ist Autismus?

    Autismus ist eine komplexe und vielgestaltige neurologische Entwicklungsstörung. Häufig bezeichnet man Autismus bzw. Autismus-Spektrum-Störungen auch als Störungen der Informations- und Wahrnehmungsverarbeitung, die sich auf die Entwicklung der sozialen Interaktion, der Kommunikation und des Verhaltensrepertoires auswirken.

    hinzu kommt, dass greta ein KIND ist

    weiter gibt es da nichts zu interpretieren ... es gab ja schon mal das lied "kinder an die macht" ... doch es fehlt die konsequenz ... und dabei habe ich jede menge sympathie für kinder und autisten >>> also schmeißt das gesammelte wissen der menscheit weg ... macht euch nicht die mühe, es zu zu einer sinnvollen synthese zu nutzen (um es von irrtümern zu befreien) >>> ein "unschuldiges göttliches kind reinen herzens" ist geboren und darf nicht mißbraucht werden ...

    übrigens ein schöner artikel - und nicht NUR!!! über greta

    https://www.jungewelt.de/artikel/359674.politische-%C3%B6konomie-die-kun...

    und hier noch außerhalb des themas ein weiteres (seltenes) ms-wunder
    https://www.fr.de/meinung/appell-meine-deutschen-freunde-12851166.html#i...

    Post date: Dienstag, 30 Juli, 2019 - 18:58