21 Apr 2014

Moshe Zuckermann im Gespräch mit Ken Jebsen

Submitted by ebertus

Beißhemmung gefällig? Da sollte mann/frau schon vorsichtig sein mit den gängigen Assoziationen eines diffamierenden "wer kennt wen?";

ist Zuckermann doch Jude und Nachkomme von Holocaustüberlebenden.

Ein Gespräch im Tenor, im Geiste der gerade aktuell notwendigen Sachlichkeit zwischen Moshe Zuckermann und Ken Jebsen. Mehr als eine Stunde konzentriertes Zuhören und Mitdenken ist dabei allerdings angezeigt; ggf. noch weitere Recherche zu Moshe Zuckermann empfehlenswert.

Eine Instanz, welche hierzulande natürlich auch sogleich eine verbroderte, verschämte Beisshemmung hervorruft, aus globaler Perspektive betrachtet in einer ganz anderen Liga spielt, wo stattdessen der gemeine Deutsche, der gern sarrazinesk erkannte Muslim sich da viel eher für entsprechende Diffamierungen anbietet; der SWC-gerankte Jakob Augstein und sein derFreitag wohl eingeschlossen.

In eigener Sache angemerkt werden darf, dass Moshe Zuckermann bei einer Veranstaltung der JW-Ladengalerie von mir in der Diskussion erlebt werden konnte, dies auf der eigenen Website dann dokumentiert wurde.

 

Zuckermann Diskussion

Hingewiesen sei hier auf die zum Blogtext geführte Diskussion bei derFreitag.

Nach 172 Kommentaren dort, so durfte dann als Nummer 173 ein Schlußwort eingestellt werden, welches naturgemäß meine Sicht auf diese Diskussion darstellt; andere mögen das anders sehen...

Anschließend wurde von mir die Kommentarfunktion gesperrt, da die Positionen wohl weitgehend bekannt und ausgetauscht sind, Weiterungen allerdings gern einem neuen Blogtext (wer den auch immer eröffnen wollte) vorbehalten bleiben wollten.