8 Mär 2011

E10 Brüderle

Submitted by ebertus

Meine gewisse Ambivalenz gegenüber den Grünen, deren "Umfall" ab Ende 1998 soll ja nicht verschwiegen werden; dennoch: Klammheimliche Freude mag aufkommen, sind doch die Grünen seit 2005 nicht mehr in der Regierung (im Bund) und selbst die (ehemals?) 5. Kolonne Moskaus musste im Herbst 2009 weichen. Seit dieser Zeit herrscht der alternativlose Sachzwang; nicht zuletzt einschließlich dem Brüderle.

Und nun das..., Umweltaktivisten setzen E10 durch; wider besseres Wissen, versteht sich. Al Gore ist ja schließlich auch schon von dieser fixen Idee abgerückt, nur die FDP muß aus Staats- aus Koalitionsraison gute Miene machen zu dem perversen Rollback der (CDU)Grünen. "Das Produkt wartet", kann man in diesem Tagesspiegel-Beitrag lesen und die - wie immer - Unfehlbaren werden nun also lediglich "besser" informieren (lassen).

Wohl dem, der (like me) aktuell einen Diesel fährt, diesen Hype um den sog. Biodiesel ebenfalls ausgelassen hat. Aber man weiss ja nie, was diese unsere postgrüne Regierung noch so an subtilen, plakativen Zwangsmaßnahmen sich ausdenken mag. Also, wie war das nochmal? Wer ist spätestens seit Herbst 2009 vollumfänglich in der Verantwortung?

Wer...?

http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/biosprit-e10-bleibt/3927612.html

E 10

Den Hype um den sog. Biodiesel hat niemand ausgelassen – siehe hier: http://www.adac.de/infotestrat/tanken-kraftstoffe-und-antrieb/benzin-und...

2009 wurde stillschweigend aus B5 B7 mit allen möglichen Nebenwirkungen wie bei E5 zu E10 – nur stillschweigend. In ein paar Jahren wird man aber merken, dass die Nebenwirkungen nur Polemik waren. Zu DDR-Zeiten war der Sprit oft von schlechter Qualität. Um das Wasser im Sprit zu binden wurde durch viele Verbraucher Spiritus zugesetzt. Nach heutigen Warnungen hätte das gebundene Wasser zu Oxidationen an Aluteilen im Motor und Zerstörung von Gummibenzinleitungen führen müssen – mitnichten.

Das eigentliche Problem ist die gewollte Preistreiberei, sind ja schließlich Steuereinnahmen. Ja auch die volle Ökosteuer wird auf den Ökosprit erhoben. So wird die Zapfsäule zum Inflationsbarometer.

BioHype

Hallo lieber Gast,

mein Begriff vom Hype bezog sich auf den damals (um 2007/08) separat verkauften, "richtigen" Biodiesel. Da wollte mir ein Freund mit seinem Skoda Oktavia - wohl ein 110 PS TDI - klar machen, dass die Minderleistung (Kilometer pro Liter etc.) durch eben diesen Biodiesel bei substantiell geringerem Literpreis mehr als ausgeglichen wird; soweit dieser Biodiesel vom Hersteller zugelassen ist, versteht sich.

So what, damals hatte ich einen Firmenwagen (Diesel) mit angenehmer Privatnutzung und natürlich eine Tankkarte. Heute dagegen ist das schon ein gewisses Thema; allerdings nicht der Nabel der Welt...

Mir ging es bei dem kleinen Beitrag hier vielmehr um dieses gespreizte "Dummstellen" der Regierungsparteien, gerade auch der FDP incl. dem Brüderle. Keine "Schuldigen" weit und breit, da haben die Unfehlbaren ein Problem; könnten doch mit weiterhin großer Mehrheit einfach mal durchregieren, das ganze Ökogedöns abschaffen, oder?