12 Sep 2014

Russia Today

Submitted by ebertus

Das "Ende der Geschichte" neu erzählt. Wer hätte das gedacht? Geschichte wiederholt sich, jedoch vorerst nicht als Tragödie, eher als Farce.

Der informell gleichgeschaltete Mainstream hierzulande kann (noch) gelassen bleiben, haben doch die sog. Bildungsfernen eh' kein Internet, noch weniger sind sie der englischen Sprache mächtig. Das hat viele Vorteile...

Die neuen EU-Sanktionen gegenüber Russland und insbesondere -wie man lesen kann- durch unser aller Bundeskanzlerin forciert, treten ab Freitag (morgen) in Kraft. Die Antwort Russlands wird auf das Kriegsgeheul der US-Vasallen und deren Medien wohl weiterhin nicht mit gleicher Münze zurück zahlen; und dennoch sehr konsequent sein.

Appropriate, eben! 

Moscow will take “appropriate measures” in response to possible new sanctions from the European Union, the Russian Foreign Ministry's spokesperson said.

"On many levels, the Russian leadership has made it clear that we’ll take adequate measures and our response will be absolutely comparable with the actions by the EU,” the Foreign Ministry spokesman said at briefing in Moscow.

Gut zu hören, zu lesen bei Russia Today, wobei und wenn man mich gefragt hätte, ich die zwangsläufig gegebene Asymetrie des Angemessenen dennoch deutlicher betonen würde. Nicht unbedingt auf die Inhalte, eher auf einzelne Mitglieder dieser neuen Koalition der EU-Willigen bezogen.

Gerade Deutschland unter (eben) Merkel und dem obersten Militärseelsorger als politischen Frühstücksdirektor sollte daran erinnert werden, dass der Achte Mai 1945 nicht umsonst zu haben war, mehr als zwanzig Millionen Tote und gerade in Russland das Ergebnis einer Fortführung von expansiver, großdeutscher Politik mit anderen, militärischen Mitteln waren.

Ergo und wenn es nach mir ginge, so würde ich die anderen Staaten der EU gern daran erinnern, wer wen am 08.05.1945 befreite, wer sich jetzt mit wem gemein macht, dieses historische Datum nun in disguise, als militärischer Zwerg, aber als führende europäische Wirtschaftsmacht zur Disposition stellt.

- - - - -

Ja, wer hätte das gedacht, die Wiederholung der Geschichte als Farce. Und was das Militärische betrifft, obwohl selbst dahingehend keinesfalls affin, embedded Journalism nicht wirklich mein Fall ist, so wäre dennoch und ebenfalls via Russia Today ein Stück weit nachzufühlen, wo der Hammer hängt, insbesondere für erfolgreiche deutsche Brunnenbohrer und Mädchenschulenbauer...   

An arctic coverage by  Murad Gadziev

"Dagegen ist der Pleitestaat Ukraine eine verschwindende Größe", so bei Telepolis zu lesen, was militärisch und in ähnlicher Größenordnung ebenfalls für Deutschland gelten dürfte;

und das ist wohl auch gut so.