27 Jun 2010

Gestern bin ich dem Fuchs untreu geworden

Submitted by ebertus

Letztendlich ein trivialer Anlass, das Nichtfunktionieren des Apture-Popup - hier auf der Frontseite weiter unten das BAP-Video - unter dem Firefox. Mit dem Internet-Explorer ging es, aber den wollte ich nun aus verschiedenen Gründen nicht reaktivieren und Opera hatte ich bereits einmal getestet, konnte mich damit nicht anfreunden. Neuerdings bleibt nun noch Googles Chrome, aber Big Brother ist (siehe auch diesen Vergleich) nicht so mein Fall, wird wohl kein Freund werden; im Gegenteil.

Und damit wäre ich bereits bei diesem Iron, einem auf dem freien Quelltext von Chrome basierenden Browser der offensichtlich hierzulande beheimateten Firma SRWare, die über diesen kostenlosen Browser hinaus noch einige andere, "nette" Programme (für relativ wenig Geld) anbietet. Und dieser Browser ist schnell, ist relativ sicher, telefoniert nicht permanent "nach Hause" und lässt sich, wegen der Chrome-Nähe, mit den entsprechenden, erwartbar und zukünftig in noch größerer Zahl verfügbaren Erweiterungsmodulen ergänzen. Habe mir da gleich mal zwei sog. Add-on's (AniWeather und GoogleMaps) als Icon eingebunden.

Im Grunde steht Iron bei mir bereits seit gut einer Woche und via Emfehlung eines Freundes auf der "to do"-Agenda, wurde zwischenzeitlich schon mal kurz getestet. Erst gestern kam ich nun dazu, mich um den (vordergründig) fehlenden Werbeblocker zu kümmern. Via heise.de, der Kommentare dort erfolgte die Erleuchtung, denn so ein Blocker ist (zumindest für mich) ein absolutes "Muss"; mag es nun mal ruhig und augenfreundlich, möchte mich auf das Wesentliche konzentrieren (können). Und es gibt, dies sei erst einmal ohne weitere Test erwähnt, mittlerweile auch ein "richtiges" Add-on zur Blockierung von Werbung; vergleichbar ggf. mit dem vom Fuchs.

Ein weiteres, für mich absolut wichtiges Thema sind die sog. Bookmarks, die Lesezeichen, die möglichst breit und tief strukturierbaren Linklisten. Gerade wenn man oft an mehreren Maschinen arbeitet, immer mal an verschiedenen Orten sich aufhält, ist der Zugriff auf derartige Ressourcen unabdingbar. Bei Firefox verwende ich dafür das Add-on "XMarks" incl. der entsprechenden Synchronisation. Für den Wechsel zu Iron war daher im ersten Schritt zu klären, ob meine umfangreiche Linksammlung relativ ohne Aufwand zu übernehmen ist. Dies funktionierte sofort, denn im Gegensatz zu der (noch?) fehlenden Exportfunktion ist der Import aus einem anderen Browser bei Iron bereits vorgesehen. Mehr noch, der Lesezeichenmanager funktioniert in etwa so wie bei dem Fuchs, es war also lediglich die von mir bevorzugte horizontale erste Ebene der Struktur via Drag&Drop entsprechend zu verschieben, d.h. zu erzeugen. Und dann die Synchronisation! Der dafür notwendigen Google-Account war bereits vorhanden, brauchte nur noch für diese Funktionalität in Iron aktiviert werden. Dito anschließend auf einem Notebook - und... alle Lesezeichen waren sofort auch dort vorhanden, die Synchronisation funktioniert (auch bei Änderungen) offensichtlich "on the fly". OK, aus Sicht des Datenschutzes nur suboptimal, denn zumindest Google kennt nun alle meine Links. Bei Firefox/XMarks konnte man für diesen Abgleich optional und soweit vorhanden einen "eigenen Server" verwenden. Vielleicht gibt es da auch für Iron bald ein entsprechendes Add-on.

Btw. und abschließend - weil es halbwegs passt - hier ein Hinweis. Das von mir auf der Frontseite eingesetzte und vor der Anmeldung sichtbare Wetter-Add-on zickt seit dem Drupal Core-Update. Ein Browser-Refresh ("neu laden" Button) korregiert das zwar; es stört (mich!) dennoch. Ich schaue mir das noch etwas an und vielleicht gibt es vom Entwickler des Add-on ja kurzfristig ein Update. Ansonsten fliegt das raus, denn so ein Wettermodul kann man sich ja leicht (siehe weiter oben) in den eigenen Browser einbauen. Bei dem Firefox war bei mir "1-click Weather" integriert, für den IE und für Opera gibt es sicher Ähnliches.

Update bzw. Relativierung

Der Fuchs ist nicht abgeschrieben, so absolut sollte obiger Beitrag dann doch nicht verstanden werden. Und mit der Version 3.6.6 ist jetzt auch das geschilderte Problem mit diesem frontseitigen Apture-Link Vergangenheit - sprich, es funktioniert (wieder). Dennoch, Iron (Chrome) ist schneller, intuitiver und irgendwie angenehm minimalistischer. Wie man diese Tage lesen konnte, wird Firefox in der Version 4 ebenfalls Konzepte von Chrome übernehmen.

Und es gab auch kleinere Nachteile bzw. Einschränkungen unter Iron/Chrome:

1. Sog. Embedded-Werbung wird nicht immer sauber ausgeblendet.
2. Slide/Dia-Wechsel (z.B. via Imageshack) funktionieren nicht.
3. Iron startet (bei mir) nicht von einem TrueCrypt Laufwerk
4. Es gibt keinen "Home"-Button für die ursprüngliche, hinterlegte Startseite

Es läuft also (für mich) auf einen Kompromiss, eine möglichst elegante Kooperation hinaus. Essentiell ist eine leistungsfähige Lesezeichenverwaltung incl. Synchronisation. Das funktioniert(e) bislang und wirklich gut sowohl für Firefox (via Xmarks) als auch für Iron (via Goggle Sync). Nun hatte ich mal vor einiger Zeit (vor Googles Chrome) und ebenfalls via Xmarks die Cross-Synchronisation mit dem Internet Explorer getestet. Was damals nicht so begeistert, habe ja außerdem und aus anderen Gründen den IE dann nicht mehr genutzt. Ein Blick heute auf die Homepage von Xmarks - und auch das Sync mit Chrome/Iron wird angeboten. Habe es gleich bei Iron installiert, beim ersten Mal einseitig "von Firefox" synchronisieren lassen, danach auf "automatisch" umgestellt - und es funktioniert.

Betaversion Fuchs 4.0 Beta 1

Du stellst andere Anforderungen als ich mit meinen geringen privaten Erfordernissen, aber Firefox in der oben genannten Fassung läuft bei mir gut, ohne Probleme, während Opera 10.6 sich immer mal wieder selbständig macht.
Andere Browser benutze ich nicht mehr, auch wenn das manchmal Komfort-Einbussen mit sich bringt.

Der Firefox ist "overall" die bessere Wahl,

der Blick über den Tellerrand dennoch nicht verkehrt. Und der Fuchs war auch mal schlank und rank, konzentrierte sich auf das Wesentliche, setzte darüber hinaus Masstäbe (Tabs etc.) - aber ein Ausruhen gibt es da nicht. Insofern sind Chrome/Iron etc. auch ein Ansporn.