Vorbei an einem kleinen Stausee geht es hoch auf 1620 Meter, ist im rechten Bild dann auch schon der Ort Chiappera zu erkennen.

Das Erkennungszeichen des Ortes ist der Rocco Provinziale, der wie eine Felsnadel aussieht, beim Näherkommen dann jedoch als eine sich länger dahinziehende Felsformation herausstellt. Mutige Kletterer (mit Seil, aber auch ohne) gehen die Felsnadel direkt an, während wir dann im Juni 2017 rechts davon angestiegen sind; bis hoch zu Sattel, dem Cole Greguri auf mehr als 2300 Meter.

Gespannt bin ich, ob wir im Februar mit dem Auto überhaupt bis nach Chiappera kommen, wie die Hänge dort dann aussehen und ob man vielleicht ein Stück weit in den Berg einsteigen kann.