OnMedia

Medienwandel, gar Medienkrise sind häufig gebrauchte Stichworte. Technologisch getrieben sind medien insbesondere bei gesellschaftspolitisch relevanten Themen vielfach Träger von Propaganda, bieten wahlweise eine dezente, dennoch gpflegte sog. Hofberichterstattung.

Hier also alles, zu Medien, deren Technologie und deren Propaganda(auftrag).

Das Imperium schlägt zu(rück)

Das politisch-großmedial exekutierte Milgram-Experiment schreitet in seiner produktiven Umsetzung voran, "gute" Zensur breitet sich aus. Und wer jetzt noch denkt, es könnte ihn nicht treffen, nicht betreffen, der sollte sich an die nach wie vor, mehr als aktuell seienden und hier frei interpretierten Zeilen von Martin Niemöller erinnern.

Geht der "TAZ" in drei Jahren das Geld aus?

Eigentlich, und nach den von mir an anderer Stelle regelmäßig kommentierten Auflagenzahlen der IVW wäre für mich das Neue Deutschland (ND) ein ernsthafter und sehr aktueller Kandidat für das mediale Dahinscheiden. Nun sieht es möglicherweise nach einem Kopf-an-Kopf Rennen mit der taz aus ...

Zum Weiterlesen bitte hier entlang ...

Von Schissern & Anpassern

Wikimedia: 5. Wikimedia Salon 'F=Fail' 62 JD von Christopher Schwarzkopf (WMDE), crop and changes by JD (CC BY-SA 3.0)

 

Ende Gelände,
nicht so lustig-popustig

 

Silke Burmester hört auf die "Kriegsreporterin" bei der taz zu geben. Vorangegangen war eine selbstausgerufene Pause, aus der sie nun nicht mehr zurückkehren wird.

 

 

 

 

 

 

Rolling on, rolling off ... NYT

My sweet media "There must be some kind of way out of here, said the joker to the thief. There's too much confusion, I can't get no relief" (Jimi Hendrix)

That's right Jimi, you've got yours, but the media, they can get no relief. And their flagship is slightly turning the page, another page on this horrible science fiction book; goes free, ending a subscription experiment.

Seiten