Rassismus

Judenblut

Open Zion benennt Rassismus, oder?

Ist das wirklich Rassismus? Oder lediglich eine sehr spezielle, gar eine gängige Art und Weise mit Blutspenden umzugehen. Soweit Israel tangiert sind die Worte wohl zu wählen. Aber der Text des von Peter Beinart verantworteten, partiell durchaus israelkritischen Blog macht es sich dann nicht so leicht und differenziert; wie über den ersten, kurzen Ansatz hinaus noch zu zeigen sein wird.

"In short, everyone quickly and tacitly agreed that the whole situation could probably be summed up in a single word: racism."

 

 

DDR-Checkpoints - surrealistic reload

Glauben mag man das eigentlich nicht, was in diesem Video direkt zu sehen ist und -schlimmer noch- was sich an Rassismus und an Verachtung, an sichtbarem "Spaß" an diesem Verhalten ausdrückt, diese jungen israelischen Soldaten gleichsam surreal zelebrieren. Glauben schon deshalb nicht, weil die Erinnerung als West-Berliner und mit den allfälligen DDR-Kontrollstellen, weil diese bereits als Maximum der Menschenverachtung galten und es großmedial auch immer wieder genau so transportiert wurde.

Gedenken an Naziopfer; und jenseits der "Dönermorde"

Dem Text von Micha Brumlik in der heutigen taz ist aus meiner Sicht weitgehend zuzustimmen, auch wenn Brumliks immer mal kolportierte These vom "unbewußten Judenhass" der "uns" -wem genau? und warum?- innewohnt, eine These, die meinerseits gewisse Irritationen hervor ruft. Ein mit Sicherheit notwendiger Kontext, der wegen eigener Unvollkommenheit, mangels eines dahingehend notwendigen Erkenntnisstandes erst noch weiter aufgearbeitet werden müsste.

Der Extremismus der Mitte

"Die Mitte", gerade die gesellschaftliche Mitte ist als Begriff positiv konnotiert, erstrebenswert in ihrer Normalität, ihrer anheimelnden Gemeinschaft "vernünftig" denkender und handelnder, sich gegenseitig auch schon mal regulierender und korregierender Menschen. Zur Mitte zu gehören ist per se nicht falsch, bietet einen gewissen Schutz vor "Überfremdung" und kleine Freiheiten, gar Verrücktheiten sind dennoch zulässig.