Recht

"Gesundes Volksempfinden" auf der Jagd

Es war natürlich erwartbar; und die Verantwortlichen werden ohne Zweifel nun einige Krokodilstränen kullern lassen; müssen ansonsten erst mal nach der Quote schauen. Udo Vetter benennt zwar Aspekte des rechtlichen Hintergrunds, kann darüber hinaus ebenfalls nur fassungslos zuschauen, was seit dem vdL-Coup vor den letzten Bundestagswahlen nun mit diesem ernsten Thema passiert.

Die Berlusconisierung der veröffentlichten Meinung

Da dieser Titel hier aus einem Freitags-Blog übernommen ist, so fällt es kaum schwer, den korrespondierenden Beitrag mit an die Spitze der kritischen, der hinterfragenden, der manchmal schon fassungslosen Äußerungen zu setzen, die sich auf einem immer wieder eingeforderten Qualitätsniveau und aktuell als Kontrast zu dieser widerlichen RTL/Guttenberg/Bild-Show bewegen.

Linkverhalten der Blogosphäre

Wie das nun mal so ist, ein Beitrag auf NETZWERTIG einschließlich der dortigen, oft wertvollen Kommentare zu dieser konstatierten, in ander Form jedoch vielleicht wünschenswerten Verlinkungsphilosophie (soweit diese "Philosophie" zumindest rudimentär beim Blogger vorhanden ist), sorgte für gewisse Reflektionen, erst mal im Kopf und nun also hier niedergeschrieben.

Seiten