NoTina

15 Jul 2013

Linux Ubuntu

Submitted by ebertus

Screenshoot: Bernd Ebert
 

Man wusste es, ahnte es natürlich schon immer. Linux ist sicher, Linux ist quelloffen, Linux ist nicht so leicht zu manipulieren. Ähnliches gilt wohl grundsätzlich für sog. OpenSource-Projekte, soweit das monetär orientierte "Wem nützt es?" nicht im Sinne partikularer Interessen beantwortet werden wollte. Somit sind die aktuellen "Enthüllungen" bezüglich der flächendeckenden Überwachung nicht wirklich neu, lediglich die Intensität dessen, was dort in quasi rechtsstaatlichem und dennoch sehr partikularem Auftrag passiert, das hat überrascht.


 

13 Jul 2013

Bein(h)art - Das Buch!

Submitted by ebertus

Den Karikaturenstreit außen vor gelassen, Peter Beinart gelesen und zitiert, so wird aus zwei wesentlichen Gründen sehr verständlich, warum der oft bedingungslose, der zur Staatsräson ausgerufene Israelsupport hierzulande und bis hin zu weitgehend schweigenden jüdischen "Offiziellen" den Beinart-Text scheuen wie der bekannte Teufel das noch bekanntere Weihwasser.

12 Jul 2013

Nein, das wird keine Buchbesprechung, obwohl Bill Bryson lesenswert ist, hier im Blog auch schon mal auf andere Werke des Autors hingewiesen wurde. In nach wie vor unregelmäßigen Abständen, unter einem neutralen Artikeldach mögen verschiedene, aktuelle Nachrichten in wenigen Sätzen kommentiert werden. Oft wird dies - und nicht mal unbeabsichtigt - auch Themen betreffen, die hier bereits abgehandelt wurden.

4 Jul 2013

Wie war das noch mal mit diesen Mohammed-Karikaturen? Gerade der bedingungslose Israelsupport hierzulande und oft unter dem Begriff "Antideutsche" subsumiert befand sehr schnell, dass die Muslime dies wohl aushalten sollten. Vice versa gilt das natürlich nicht, werden aktuell gar die Überbringer der Botschaft virtuell geköpft.

17 Jun 2013

Etwas Schleichwerbung in einem aus meiner Sicht positiv zu verstehenden Sinne darf schon sein. Insofern -und die taz hält es ähnlich-  ist gerade die oft umfangreiche Wochenendausgabe bzw. deren Beilage in wesentlichen Teilen nicht öffentlich zu lesen, erfordert bei der JW zumindest ein Online-Abo. Darüber hinaus kann es einzelne Texte, thematisch passende Zusammenfassungen von Inhalten hinter einem Paywall geben. Das scheint mir legitim, soweit es für die im Rahmen eines bezahlten Abos dann mögliche private Nutzung der Inhalte keine (technischen) Beschränkungen gibt.

17 Jun 2013

Helmpflicht

Submitted by ebertus

Nun wollte ich die gerade im eigenen Interesse liegende Nützlichkeit eines Schutzhelms keinesfalls in Frage stellen; dies nicht nur auf das Fahrradfahren beziehen. Dem menschlichen Körper lauern viele Gefahren und nur wenige sind dabei durch eine Helmpflicht zu adressieren, wie dies ein aktuelles Gerichtsurteil impliziert, faktisch vorwegnimmt.

7 Jun 2013

Ranking

Submitted by ebertus

Die Frage ist, gerade im Lichte der aktuellen Berichterstattung, einer bestenfalls in dieser offensichtlich bereits gängigen Größenordnung überraschenden Datensammlung der Obama-Administration: vor wem wir mehr Angst haben, in abwehrender Bereitschaft stehen sollten. Who is Who? Wer hat das ultimativ-negative Potential? Vor wem müssen wir uns primär und sehr aktiv schützen?

3 Jun 2013

Meine in einem anderen Blogtext geschilderten Erlebnisse bezüglich eines Telekom-Hotspot in Ruhpolding, in einem dortigen und mir durch diverse Besuche über die Jahre gut bekannten Hotel erscheinen mir heute, nach diesem Artikel im Tagesspiegel und nach anschließender, weiterer Recherche nun in einem neuen Licht. Das Vernommene wirft zusätzliche Fragen auf, gibt ein Stück weit neue oder auch bestätigende Antworten; und wird durch so manche Kommentare beim Tagesspiegel bereits sehr gut adressiert.

1 Jun 2013

Wahrscheinlich besteht sofort Einigkeit, wenn hier festgestellt wird, dass es bislang keine allgemein akzeptierte, einheitlich gestaltete, zumindest schon ein Stück weit bewährte, einfach zu handhabende, datenschutzrechtlich unbedenkliche Bezahlsysteme für Medien, gerade für periodisch erscheinende Medien gibt; Systeme welche darüber hinaus auch für den Nutzer ohne Einschränkungen die jeweiligen Inhalte (den Content) bereitstellen.

30 Mai 2013

Augsteins Payroll, Paywall

Submitted by ebertus

Beim Freitag steppt der Bär, brennt die Luft, laufen eh' hochfrequente SchreiberInnen zu Höchstform auf. Die Zahl der entsprechenden Blogs zu Bezahlsystemen im Allgemeinen und dem Augstein-Blog im Besonderen ist kaum noch überschaubar. Mitlesen kann lohnen, weniger wegen der persönlichen Extrovertierung Einzelner, denn der teilweise guten inhaltlichen Tiefe und weitestgehend ohne die sonst so beliebten persönlichen Anfeindungen.

Seiten

RSS - NoTina abonnieren