NoTina

27 Mai 2013

Düstere Zukunft

Submitted by ebertus

Dieser Text in der JW erzeugt zusätzliches Interesse; über den bereits gefassten Vorsatz hinaus, die Veranstaltung mit Moshe Zuckermann im Rahmen der JW-Ladengalerie am Freitag zu besuchen. Spontan die beiden Bände zu kaufen, das könnte leicht möglich sein, gerade weil Zuckermann -wie mir aus anderen Texten, Videos etc. bekannt ist- einen angenehmen Kommunikationsstil pflegt; ohne (pseudo)akademische Überhöhung, der notwendigen sachlichen Behandlung des Themas angemessen.

23 Mai 2013

Anbei hier eine Mail, die mich soeben erreichte. Das "lange Wochenende der JW - Ladengalerie" scheint mir in weiten Teilen nicht uninteressant, auch wenn dieses "Wochenende" und bereits ab dem Donnerstag (Fronleichnam) eher nicht in Berlin, denn beispielsweise in Hessen gilt.

Für die Veranstaltung mit Moshe Zuckermann werd' ich mich also gleich mal anmelden; zu den anderen Topics erst noch etwas recherchieren; nachdenken. So have a look:

22 Mai 2013

VPNige Reflektionen II

Submitted by ebertus

Um es gleich vorab zu sagen: Die im letzten Blog -auch wegen der schlechten Empfangsverhältnisse in Ruhpolding bzw. der drohenden Mobilfunkkosten im Ausland- noch relativ ungeklärt verbliebene Variante eines VPN-Tunnels über UMTS/HSDPA wurde nunmehr einer zumindest aktuell geltenden Antwort zugeführt. Sowohl "CyberGhost" als auch "ProxiFy" funktionieren über die genannte Mobilfunkverbindung; mit teils überraschenden Ergebnissen ...

13 Mai 2013

VPNige Reflektionen I

Submitted by ebertus

In den sog. Schurkenstaaten ist VPN verboten bzw. nur mit Registrierung möglich, wie kürzlich über den Iran zu lesen war. Der Key wird dann mit Sicherheit gleich bei den Überwachern zu hinterlegen sein. Hierzulande geht man natürlich etwas subtiler zu Werke, obwohl mittlerweile und ohne Richtervorbehalt bereits bei Ordnungswidrigkeiten der Provider zur Herausgabe von Passwörtern etc. verpflichtet ist. Oder zielführender noch, so können providerseitig und im voraus eilenden Gehorsam bestimmte, möglicherweise kritische Funktionen einfach intransparent geblockt werden.

7 Mai 2013

Die Wende ...?

Submitted by ebertus

Nun bin ich ja eigentlich nur noch Anwender, kein Admin im professionellen Sinne mehr, auch wenn die Kontakte zu meinem ehemaligen Wirkungsbereich immer noch bestehen. Insofern finde ich es einerseits ganz toll, dass Microsoft nun "die wichtigsten Kritikpunkte vor allem der Firmenkunden adressieren"  möchte. Andererseits ist mir von mehreren größeren, gerade multinationalen Unternehmen bekannt, dass diese gerade von XP auf W7 umsteigen, oder noch nicht lange umgestiegen sind. Die final angedrohte Einstellung des XP-Supports durch Microsoft mag dabei keine unwesentliche Rolle spielen, gespielt haben.

28 Apr 2013

Plötzlich ...

Submitted by ebertus

Ein lesenwerter Beitrag auf der SZ, ein Interview mit dem Soziologen Günter Voß zu diesem gesellschaftlichen Impact der gerade ablaufenden und sich wohl noch weiter zuspitzenden Ereignisse, was die zunehmend vielen und gerade jüngeren "Überflüssigen" betrifft. Voß betrachtet sowohl die Macroebene als (gerade auf der zweiten Seite) auch das, was an emanzipatorischen Rollenbildern nun möglicherweise zur Disposition gestellt wird.

25 Apr 2013

Abgesang auf das "Jüdische"

Submitted by ebertus

Zumindest ein antideutscher Kollateralschaden, wenn man dem ansonsten bedingungslosen, oft besinnungslosen Israelsupport Glauben schenken wollte. Seitdem sich "das Jüdische" via der Beschneidung anschickte, auch hierzulande Jahrtausende alte Riten und Gebräuche über den säkularen Staat, das Grundgesetz zu stellen, da gingen bei den eher bellizistisch orientierten "best friends" alle Alarmglocken an.

17 Apr 2013

Die nächste Sau ...

Submitted by ebertus

... die gleichen Treiber. Alles, was der gaaanz großen Koalition in ihrer gebetsmühlenartig postulierten Alternativlosigkeit entgegen steht, das kann nur rechts, links, in jedem Falle extremistisch sein. Kürzlich war gar zu lesen, dass "die Rechten" Gegner der GEZ (neudeutsch: Haushaltsabgabe) sind - me too! Godwin's Law hat viele Gesichter, versinkt in der relativen Bedeutungslosigkeit alltäglicher Grabenkämpfe.

12 Apr 2013

oder auch gepflegtes "social washing"? Aber davon, zu diesem mir heute erstmals untergekommenen Begriff etwas später, weiter unten im Text. Zuerst geht es hier in die Niederungen des (erwartbaren) menschlichen Seins - als ein mit Sicherheit und hochoffiziell zu deklarierender Einzelfall...

Seiten

RSS - NoTina abonnieren